Getrocknete Bananen https://recapp.ch/wp-content/uploads/2024/04/Getrocknete-Bananen-mit-Untertitel.mp4 Getrocknete Bananen 🍌 kaufen – Aber “warum gehen sie nach den 8 Uhr noch gehen einkaufen?” 🤔 – Weil man Lust gehabt hat. 🤷🏼‍♂️🤣 Dieses Video zeigt wie wenig Nachbearbeitung beim automatischen Untertiteln mit töggl notwendig ist 📝. töggl erstellt automatische Transkriptionen Ihrer Aufnahmen 📑📡 in allen Schweizer Sprachen und Dialekten. 👉 Jetzt kostenlos registrieren unter www.töggl.ch Zurück zur Übersicht

weniger tippen, mehr erleben: Zugreise Zeit für einen Ausflug! 🚆🗺️ Unterwegs mit dem Zug und neue Orte entdecken. Währenddessen erledigt töggl die Transkription – produktiv bleiben, auch nach einer Zugreise! töggl erstellt automatische Transkriptionen Ihrer Aufnahmen 📑📡 in allen Schweizer Sprachen und Dialekten. 👉 Jetzt kostenlos registrieren unter www.töggl.ch Zurück zur Übersicht

voscriba Pilotprojekt bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen Neues aus der Rechtssprechung! 🔍📢 Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat sich für voscriba entschieden und nutzt es im Rahmen eines Pilotprojektes für die Transkription ihrer Einvernahmen. 🎙️📝 👉 https://www.berichte.sg.ch/geschaeftsbericht-der-staatsanwaltschaft-st-gallen-2023/ausblick.html Mit voscriba wird gesprochenes Schweizerdeutsch mühelos ins Schriftdeutsche überführt – eine Revolution in der Protokollierung von Verhören! 💼💬 Entdecken Sie an einem unserer Webinare wie voscriba dabei hilft, Ressourcen zu schonen und Einvernahmen noch effizienter zu gestalten. 🚀 Zurück zur Übersicht

Der Sechseläutenbögg und andere Bööggen Heute findet in Zürich ein Feuerbrauch 🔥 und Frühlingsfest 🌻 namens Sächsilüüte statt. Im Fokus steht der Böögg, ein künstlicher Schneemann, ☃️ der mit Holzwolle und Knallkörpern gefüllt ist und den Winter darstellt. Je schneller der Kopf des mit Knallkörpern gefüllten Bööggs verschwindet, desto schöner soll der Sommer danach werden. 💥 Doch was bedeutet dieser Böögg und gibt es noch andere? 🤔 Ausserhalb von Zürich war das Wort auch bekannt und bezeichnete eine vermummte Person, die an Fasnacht und ähnlichen Feiertagen bettelnd, die Jugend erschreckend und andere Unfugshandlungen auf den Strassen verübte. 🫣 Es ist unklar, woher das Wort Böögg stammt. Im Englischen wird das Wort bogy, bogle oder boggle auch als Schreckgestalt bezeichnet. Laut dem Oxford English Dictionary wird es am liebsten auf das walisische bwg (sprich bug) “Geist” 👻 oder bwgwl (sprich bugul) “Schrecken” zurückgeführt, ohne dass es den alemannischen Böögg und den…

Read more

Willkommen im recapp Team Willkommen im recapp-Team! 🎆🎉 Arnoldo Marin, Junior Software Developer 💻 Arnoldo hat sich für diesen Beruf entschieden, weil es seine Leidenschaft ist, Software zu entwickeln und Wege zu finden, um die Benutzererfahrung zu verbessern. 👍🏼 Über LinkedIn ist Arnoldo auf recapp IT AG gestossen, als er nach einer Stelle in der Region suchte. Das Unternehmen arbeitet an Projekten, die für ihn faszinierend sind. 🤩 In seiner Freizeit liebt Arnoldo es zu reisen, 🌍 Fussball zu schauen und zu spielen ⚽ und in den Bergen zu wandern. 🏔️🥾 Zurück zur Übersicht

weniger tippen, mehr erleben: Dart spielen Dart spielen, Pfeile schiessen! 🎯 Wer trifft die goldene Mitte? 🏆 Währenddessen erledigt töggl die Transkription – produktiv bleiben, auch nach einer Runde Dart! töggl erstellt automatische Transkriptionen Ihrer Aufnahmen 📑📡 in allen Schweizer Sprachen und Dialekten. 👉 Jetzt kostenlos registrieren unter www.töggl.ch Zurück zur Übersicht

Kantonale Eigentümlichkeit: Uri Haben Sie schon einmal von einem “Bockähourä” gehört? 🤔 Der Ausdruck stammt aus dem Kanton Uri. “Bockähourä” sind ausgehöhlte Hörner, die aus dem Ziegenbockhorn 🐐 stammen. Es besteht die Möglichkeit, dass “Bockähourä” bereits vor einigen Jahrhunderten von Waldarbeitern aus Andermatt, die für den Schutz des Waldes 🌲 verantwortlich waren und auf die möglicherweise die Bezeichnung “Woldmanndli” zurückgeht, als Kommunikationsmittel 📢 verwendet wurden. Es ist jedoch nicht bekannt, woher dieser Ursprung stammt. Erstmals wurde das heutige Brauchritual in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dokumentiert. In den späten 1960er-Jahren waren junge “Woldmanndli” gezwungen, mit Mädchen zu scherzen. 🤪 Infolgedessen organisierten einige Einwohner des Dorfes einen Umzug mit einem Suppenmahl, 🥣 um das ungeplante Herumziehen zu organisieren. Ab den 1970er-Jahren beteiligten sich auch Frauen und Kinder aktiv an der Veranstaltung. Um 13 Uhr wird am Samstag, dem “Chilbi”-Samstag, die Betstunde 🙏🏼 gefeiert. Etwa hundert “Woldmanndli“, die in Jutesäcke gekleidet…

Read more

Kleiner Erfinder https://recapp.ch/wp-content/uploads/2024/04/Kleiner-Erfinder-mit-Untertitel.mp4 “Ich bin auch ein kleiner Erfinder, ich habe zu Hause schon viele Züge gemacht.” 🚂❓🤔 Dieses Video zeigt wie wenig Nachbearbeitung beim automatischen Untertiteln mit töggl notwendig ist 📝. töggl erstellt automatische Transkriptionen Ihrer Aufnahmen 📑📡 in allen Schweizer Sprachen und Dialekten. 👉 Jetzt kostenlos registrieren unter www.töggl.ch Zurück zur Übersicht

weniger tippen, mehr erleben: Brett-/Kartenspiele Brett- und Kartenspiele in einer lustigen Runde! 🎲🃏 Wer wird wohl gewinnen? Währenddessen erledigt töggl die Transkription – produktiv bleiben, auch nach einem Spielabend!   töggl erstellt automatische Transkriptionen Ihrer Aufnahmen 📑📡 in allen Schweizer Sprachen und Dialekten. 👉 Jetzt kostenlos registrieren unter www.töggl.ch Zurück zur Übersicht

Wort des Monats: Hahn Der Hahn kräht wann und so lange er will! 🐔😌 Doch wie wird der Hahn im Schweizerdeutschen genannt? 🤔 Das Männchen des Haushuhns wird hauptsächlich aufgrund seiner Stimme bezeichnet. In den südlichen Regionen der Deutschschweiz kann man das Wort Han(e) finden, welches “Sänger” bedeutet und mit dem lat. canere “singen” verbunden ist. 🎶 Es ist mit dem Bild verbunden, dass ein Sänger mit seinem Gesang die Morgensonne begrüsst. ☀️ Der Begriff kann als Hane, Haane, Hano, Hanu, Han oder Haan interpretiert werden. Güggel ist die am weitesten verbreitete Bezeichnung in der Deutschschweiz. Das Wort wird mit der Nachahmung der Laute 🔊 des Hahns in Verbindung gebracht, ähnlich wie das Wort Coq in der französischen Sprache. 🇫🇷 Er hat seine Herkunft von Guggel oder Gööggel erhalten. Die Endung -er führt dazu, dass es zu Gügger, Güggeler, Güggerler oder Güggeri wird. In der Ostschweiz wird gelegentlich die Version…

Read more

10/89